Gesamtwirtschaftliche Aspekte der nutzerbezogenen Infrastrukturfinanzierung

Das primaere Ziel der nutzungsbezogenen Infrastrukturfinanzierung besteht in der Sicherung des Finanzierungsbedarfs fuer Errichtung, Unterhalt und Betrieb der Verkehrsinfrastruktur, und zwar in Relation zur Inanspruchnahme dieser Infrastruktur. Zentrale strittige Punkte sind zum einen, in welchem Ausmass die Kosten der Verkehrswege den Nutzern anzulasten sind, und zum anderen, welche Einnahmen diese Kosten gegenzurechnen und wie die eingenommenen Mittel zu verwenden sind. Die gesamtwirtschaftlichen Wirkungen der nutzerbezogenen Infrastrukturfinanzierung werden diskutiert. Abschliessend werden wichtige Grundsaetze fuer die Umsetzung der nutzerbezogenen Infrastrukturfinanzierung formuliert. Beitrag zum Fachkongress "Nutzerbezogene Infrastrukturfinanzierung - von der theoretischen Fundierung ueber die politische Entscheidung zur praktischen Umsetzung" anlaesslich der DVWG-Jahrestagung 2002 am 11. April 2002 in Halle/Saale. Siehe auch ITRD-Nummer D348635.

  • Authors:
    • ROMMERSKIRCHEN, S
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196372
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:25PM