Nothaltemoeglichkeiten an stark belasteten Bundesfernstrassen

Im Rahmen des Forschungsprojektes "Nothaltemoeglichkeiten an stark belasteten Bundesfernstrassen" wurden fuer Strecken ohne durchgehenden Standstreifen folgende Fragestellungen behandelt: Welchen Nutzen bewirken Nothaltebuchten, in welchem Abstand sollen Nothaltebuchten angelegt werden, wie sollen Nothaltebuchten ausgefuehrt werden? Hierzu wurden unterschiedliche Analyse- und Recherchemethoden eingesetzt. Als Ergebnisse festgehalten werden unter anderem: Nothaltebuchten werden haeufig genutzt, allerdings oft nicht aus zwingenden Gruenden. Nothaltebuchten sind fuer den Betriebsdienst von grosser Bedeutung. Der Anteil verkehrsbehindernder Halte auf der Fahrbahn haengt ab von der Steigung und dem Abstand zwischen Nothaltebuchten. Die Festlegung des optimalen Abstandes zwischen Nothaltebuchten kann durch ein Bewertungsverfahren erfolgen, das die Nutzen von Haltebuchten ihren Baukosten gegenueberstellt. Beitrag zum Erfahrungsaustausch "Freigabe von Seitenstreifen an Bundesautobahnen" am 20. Juni 2001 in der Bundesanstalt fuer Strassenwesen, Bergisch Gladbach. Siehe auch Gesamtaufnahme des Bandes, ITRD-Nummer D348523.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196259
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:23PM