Massnahmen zur Beschleunigung oeffentlicher Verkehrsmittel

Der Beitrag stellt die in den letzten Jahren in verschiedenen Staedten erprobten Massnahmen zur Beschleunigung des oeffentlichen Personennahverkehrs (OEPNV) ueberblicksmaessig vor, bewertet und vergleicht deren Auswirkungen anhand der Literatur und von Erfahrungswerten. Die Puenktlichkeit und die Fahrzeit sind die wesentlichen Kriterien fuer die Qualitaet des Nahverkehrsangebotes. Da das steigende Verkehrsaufkommen im motorisierten Individualverkehr auch zu Fahrzeitverlusten des oeffentlichen Verkehrs fuehrt, muss der oeffentliche Verkehr bevorrangt werden, um zumindest ein gleichberechtigtes Miteinander im Strassenverkehr zu gewaehrleisten. Bewaehrt hat sich vor allem die Beeinflussung von Lichtsignalanlagen. Der Phasenablauf der Ampel wird so beeinflusst, dass der oeffentliche Verkehr nicht vor auf Rot geschalteten Ampeln warten muss. Als zweite Massnahme mit grosser Effizienz hat sich die Einrichtung von Busspuren herausgestellt, sei es als ganztaegige oder zeitlich zu den Verkehrsspitzen befristete Massnahme. Damit ist es moeglich, Behinderungen des oeffentlichen Verkehrs vor allem im Staubereich vor Verkehrslichtsignalanlagen zu vermeiden. Das Fahrzeug des oeffentlichen Verkehrs hat so eine eigene Fahrspur zur Verfuegung und kann unbehindert bis zur Verkehrslichtsignalanlage vorfahren und bei Gruen sofort losfahren. Auch an Haltestellen gibt es grosse Potenziale fuer Beschleunigungsmassnahmen. Beide Massnahmen sind im Wesentlichen ohne Beeintraechtigungen des motorisierten Individualverkehrs moeglich und im Einsatz der finanziellen Mittel als effizient zu bezeichnen. Je nach Ausmass des von der Kommunalpolitik durch entsprechende Beschluesse festzulegenden Beschleunigungsprogrammes koennen grosse Einsparungen erzielt werden. Die Fahrzeiten werden verringert, die Puenktlichkeit wird erhoeht und die Reservevorhaltungen an Fahrzeugen und Fahrern koennen reduziert werden. Ein attraktiver oeffentlicher Verkehr ist in der Lage, Aenderungen in der Verkehrsmittelwahl zugunsten des oeffentlichen Verkehrs zu bewirken. (KfV/A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 30-5
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196213
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:22PM