Grundlagen zur Optimierung der Erhaltungsplanung von Bruecken- und Ingenieurbauwerken auf Netzebene

Ziel der Untersuchung ist die mathematische Modellformulierung fuer ein Verfahren zur netzweiten Optimierung der Bauwerkserhaltung unter Budgetrestriktionen. Hierfuer sind die besonderen Anforderungen des Bundes als Baulasttraeger und der Strassenbauverwaltungen der Laender in einer schriftlichen und muendlichen Befragung zu erfassen. Die Entwicklung des Verfahrens beruht auf einer eingehenden Analyse der internationalen Literatur zu Bruecken-Management-Systemen sowie einschlaegiger Verfahren des Operation Research. Mit Hilfe der Modellklasse der Knapsack-Probleme kann die netzweite Optimierung der Erhaltungsplanung sehr gut als mathematisches Optimierungsproblem formuliert werden. Fuer ihre Loesung existieren effiziente Heuristiken mit gutem Laufzeitverhalten. Die Programmkonzeption ist so detailliert dargelegt, dass die Implementierung einer Testversion daran anschliessen kann. Schlussbericht zum Forschungsprojekt 15.322/2000/HRB (ITRD-Nummer D707312) des Bundesministeriums fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.

  • Corporate Authors:

    PTV Consult GmbH

    Stumpfstr. 1
    Karlsruhe,   DEUTSCHLAND BR  D-76131
  • Authors:
    • WALTHER, C
    • NOEKEL, K
    • HELLMANN, L
    • RUEBENSAM, J
    • MAERSCHALK, G
  • Publication Date: 2002-5

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 114S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196079
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:19PM