Deutsche Rahmenrichtlinien fuer integrative Netzgestaltung

Statt einer isolierten Planung der Teilverkehrsnetze wird angesichts der begrenzten finanziellen Mittel in Deutschland eine integrierte Netzgestaltung fuer die verschiedenen Verkehrssysteme gefordert. Dabei kommt vor allem den Schnittstellen bei der Verknuepfung der einzelnen Teilsysteme eine besondere Bedeutung zu. Hierzu werden in Deutschland derzeit neue Richtlinien erarbeitet. In diesen Richtlinien wird festgelegt, welche Verkehrsaufgabe die einzelnen Teilverkehrsnetze uebernehmen sollen, mit welcher Qualitaet der Verkehr auf diesen Teilnetzen abgewickelt werden soll, welches Teilverkehrssystem im Konkurrenzfall priorisiert werden soll und wo und in welcher Form die Teilverkehrssysteme im Sinne einer integrierten Verkehrspolitik verknuepft werden sollen. Richtlinien zur Gestaltung von Verkehrswegenetzen bestehen in Deutschland bisher nur fuer den Bereich der Strasse. Es wird unter anderem untersucht, inwieweit die Methoden der Strassennetzplanung auf andere Verkehrsbereiche uebertragbar sind. Beitrag zum Kapitel "Motorisierung, sozial-oekonomische Entwicklung und Umwelt - allgemeine Bemerkungen und theoretische Fragen" des Berichtes "Die Strasse im Spannungsfeld von Sicherheit, Oekologie und Oekonomie - deutsch-russische Erfahrungen".

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195991
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:17PM