Ausarbeitung von Typenentwuerfen fuer Fertigteiltraeger mit nachtraeglich hergestellter Durchlaufwirkung ohne Vorspannung im Stuetzenbereich fuer Bruecken ueber zweibahnige Bundesfernstrassen mit Mittelstreifen

Es werden Typenentwuerfe fuer zweifeldrige Ueberbauten in Spannbeton-Fertigteilbauweise als Ueberfuehrungsbauwerke ueber Bundesautobahnen erarbeitet. Bei den Ueberfuehrungen handelt es sich um zweistreifige Wirtschaftswege und zweistreifige Strassenquerschnitte RQ-10.5. Die unterfuehrten Bundesautobahnen weisen die Regelquerschnitte RQ-26, RQ-29.5 und RQ-35.5 auf. Die Stuetzweiten ergeben sich aus der zurueck- und hochgesetzten Anordnung der Widerlagen (Ls = 21,30 m; 23.00 m; 26,00 m). Die Verkehrswege liegen in einer Geraden. Der Kreuzungswinkel zwischen ueberfuehrtem und unterfuehrtem Verkehrsweg betraegt 100 gon. Die Bearbeitung der insgesamt sechs Typenentwuerfe umfasst den Entwurf und die Ausfuehrungsplanung der Brueckenueberbauten. Die Bemessung erfolgt auf der Grundlage der DIN-Fachberichte 101 und 102. Die Ausfuehrungsunterlagen werden von einem Pruefingenieur fuer Baustatik geprueft.