Auswirkungen unterschiedlicher Faltungsarten auf das Gefaehrdungspotenzial von Airbags

Airbaginduzierte Insassenbelastungen, die in Ausnahmefaellen bei Out-Of-Position-Situationen (OOP-Situationen) zu schweren oder gar toedlichen Verletzungen fuehren koennen, sind heute Kernprobleme des Airbags. Deutliche Auswirkungen auf das Gefaehrdungs-/Schutzpotenzial des Airbags zeigt das Faltschema des Gewebes. Vier Faltungsarten lassen sich unterscheiden, naemlich die Leporello-, Raff-, Z- und stochastische Faltung. Da die Faltungsart bei OOP-Situationen nicht zu vernachlaessigen ist und ihre Modllierung bisher nur teilweise moeglich ist, wurde ein eigenes Programm ("Fold-Nege") entwickelt, um die zu untersuchenden Faltungsarten zu modellieren und damit OOP-Simulationen durchzufuehren. Im Beitrag wird zunaechst auf die Simulationen und Validierungen der Grundsatzversuche eingegangen. Danach werden die beiden nominalen ISO-OOP-Positionen, naemlich Kopf gegen Modul und Brust gegen Modul dargestellt. Zu den Ergebnissen der dargestellten Versuche gehoert unter anderem, dass bei der Leporello-Faltung ein wesentlich hoeheres Gefaehrdungspotenzial vorliegt als bei den anderen Faltungsarten.

  • Authors:
    • Appel, H
    • MAO, Y
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195813
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:14PM