Neue Elektrik/Elektronik Architekturansaetze

Das vorliegende Papier beschreibt den Versuch, den immer bedeutender werdenden Begriff der Elektrik/Elektronik (E/E)-Architektur auf ein wissenschaftliches Fundament zu stellen. Ziel dieses Ansatzes ist es, die Moeglichkeit zu eroeffnen, die E/E-Architektur als strategisches Instrument fuer zukuenftige innovative Fahrzeugkonzepte zu nutzen. Am Beispiel einer E/E-Innenraumarchitektur wurde verdeutlicht, welche konzeptionellen Schritte notwendig sind, um eine Basis fuer neuartige Funktionen und Integrations- und Gleichteilekonzept zu schaffen. Neben der Betrachtung von Funktion, Topologie und Technologie spielt vor allem die Trennung der einzelnen Aspekte einer Fahrzeugfunktion (Verhalten, Bedienung, Anzeige, Diagnose) eine bedeutende Rolle. Die Trennung ermoeglicht die flexible Adaption und Integration neuer Funktionen unterschiedlichster Hersteller in ein gesamtheitliches Anzeige und Bedienkonzept. (A) Beitrag zum Themenbereich "Management und Verhalten verteilter Systeme" der Tagung "Elektronik im Kraftfahrzeug" der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Baden-Baden, 27. und 28. September 2001. Titel in Englisch: New architecture for electric/electronic vehicle systems.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 85-97
  • Monograph Title: Elektronik im Kraftfahrzeug. Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Baden-Baden, 27. und 28. September 2001
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1646
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195776
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:13PM