1-Liter-Auto und anthropometrische Gestaltung / 1-litre-car and anthropometric design

Aufgrund des stetig weiter wachsenden Pkw-Bestandes und den damit einhergehenden oekologischen Problemen, aber auch wegen der bestaendig steigenden Benzinpreise, wird der Wunsch nach Fahrzeugen mit moeglichst geringem Kraftstoffverbrauch immer groesser. Dabei haftet diesen Fahrzeugen immer noch der Makel von geringer Sicherheit, minderem Komfort und geringer Alltagstauglichkeit an, was zu einer geringen Kundenakzeptanz fuehrt. Bei der Suche nach Moeglichkeiten den Verbrauch zu verringern, wurde im Hinblick auf das Fahrzeugdesign bisher nur der cw-Wert als Mass der Dinge betrachtet. Genauso grossen Einfluss hat aber auch die Frontalquerschnittsflaeche des Fahrzeugs, deren Verringerung zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch fuehren koennte. Allerdings kann diese nicht beliebig reduziert werden, ohne auch den Komfort des Fahrers anzutasten. Von Interesse ist daher, inwieweit der Fahrkomfort von der Querschnittsflaeche des Fahrzeugs abhaengt und ob andere Steuerkonzepte sich eventuell guenstig auf die Querschnittsflaechenreduktion auswirken. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Due to the continuously increasing stock of passenger cars, the ecological problems as a consequence thereof, and the constantly rising costs for gasoline, the desire for vehicles with less fuel consumption is growing. At the same time the spot of less security, reduced comfort, and poor everyday qualification is adhering to these vehicles. In search of possibilities for reducing the fuel consumption with regard to the vehicle design, till now the air drag coefficient (cw) was considered to be the measure of all things. But the frontal cross-sectional area of the vehicle has just as much influence and its reduction could also lead to a lower fuel consumption. However it can not be reduced to any desirable value without touching the driver's comfort. Therefore, it is of interest to what extent the driving comfort is depending an the frontal cross-sectional area and if other controlling means have positive consequences on the frontal cross-sectional area. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 255-68
  • Monograph Title: Fahrzeugkonzepte fuer das 2. Jahrhundert Automobiltechnik. Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Wolfsburg, 21. bis 23. November 2001
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1653
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195758
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:13PM