Forschung und Entwicklung im Betonstrassenbau in den Jahren 1999 bis 2001

Die Strassendecke als der wichtigste Teil der Strasse stellt die unmittelbare Verbindung zum Fahrzeug her. Aus diesem Grund kommt der Beschaffenheit und dem Zustand der Fahrbahndecke fuer den gesamten Verkehrsablauf und die Auswirkungen auf die Umwelt entscheidende Bedeutung zu. Die vorgenannten Erwartungen haben massgeblichen Einfluss auf die gewaehlten Bauweisen und die hierfuer verwendeten Baustoffe. Zur Absicherung offener Fragen auf dem Gebiet des Betondeckenbaus einschliesslich der Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln sind derzeit circa 20 Forschungsthemen in Arbeit. Im Berichtszeitraum konnten 5 Arbeiten abgeschlossen und ausgewertet werden. Soweit die Ergebnisse nicht unmittelbar in neue Regelwerke einfliessen, werden diese in Arbeitspapieren oder Fachzeitschriften veroeffentlicht. Von der Bedeutung, aber auch der Zahl der bearbeiteten Regelwerke und Merkblaetter war die Arbeitsgruppe Betonstrassen in den Jahren 1999 bis 2001 sehr erfolgreich. Mit den Zusaetzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien fuer Beton im Strassenbau (ZTV Beton-StB 01), den ZTV fuer Fugenfuellungen im Verkehrsbereich (ZTV Fug-StB 01) und den ZTV fuer die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflaechen (ZTV BEB-StB 01) stehen dem Anwender erstmals fuer alle Bereiche des Neubaus und der Erhaltung von Fahrbahndecken aus Beton technische Regelungen fuer Bauverfahren und Baustoffe zur Verfuegung, die bestmoeglich aufeinander abgestimmt sind. Damit ist ein weiterer Schritt zur Sicherung der Qualitaet und einer langen Nutzungsdauer von Fahrbahndecken aus Beton erreicht.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 125-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195703
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:12PM