Beruecksichtigung des Schutzgutes Boden in der UVP zu Bauleitplanungsvorhaben am Beispiel Nordrhein-Westfalens

Die natuerlichen Bodenfunktionen werden in Deutschland gegenwaertig durch eine Vielzahl gesetzlicher Normen unterschiedlichen Konkretheitsgrades geschuetzt. Besondere Anforderungen zum nicht stofflichen Komplex und Moeglichkeiten fuer einen effektiven Bodenschutz enthalten die Regelungen des Baugesetzbuches zu Flaechennutzungsplaenen und Bebauungsplaenen in Verbindung mit den Bestimmungen des Gesetzes ueber die Durchfuehrung von Umweltvertraeglichkeitspruefungen. Neben den juristischen Grundlagen auf Bundesebene und im Land Nordrhein-Westfalen geht der Artikel auf Methodik und Datenbasis zur Beruecksichtigung des Schutzgutes Boden in der Umweltvertraeglichkeitspruefung (UVP) zu Bauleitplanungsvorhaben ein. Ausserdem werden Handlungsempfehlungen, um Bodenschutzbelange in Aufstellungsverfahren fuer Flaechennutzungsplaene und Bebauungsplaene einzubeziehen, gegeben.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 195-8
  • Serial:
    • UVP-REPORT
    • Volume: 15
    • Issue Number: 4
    • ISSN: 0933-0690

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195635
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:10PM