Kundenorientierte Qualitaetskriterien

Im OePNV ist die Situation vieler Verkehrsunternehmen dadurch gekennzeichnet, dass ein Teil der eigenen Verkehrsleistung nicht selbst, sondern durch private Unternehmen in Fremdvergabe durchgefuehrt wird; bei gemeinwirtschaftlichen Verkehrsdienstleistungen ist nach dem ab 1996 definierten Ordnungsrahmen ohnehin in der Regel eine Ausschreibung erforderlich. Bei der Vergabe von Leistungen spielen daher Bewertungskriterien eine nicht unwichtige Rolle. Aufbauend auf den komplexen Kenntnissen und Erfahrungen der Verkehrsunternehmen hat der VDV Qualitaetskriterien definiert, mit denen eine Verkehrsleistung bewertet (beziehungsweise gemessen) und Massnahmen zur Verbesserung abgeleitet werden koennen. Die in der Anlage definierten und dargestellten kundenwirksamen Qualitaetskriterien bieten dafuer eine praxisorientierte und auf betrieblichen Erfahrungen basierende Grundlage. Aus Sicht der Verkehrsunternehmen und des VDV sollten Qualitaetskriterien - und hier vor allem aus dem Bereich Kundenservice - Bestandteil von Ausschreibungen sein. Ein reiner Preiswettbewerb wuerde das derzeitig hohe Qualitaetsniveau gefaehrden und deshalb weder im Sinne der Fahrgaeste noch der Entscheidungstraeger sein.

  • Authors:
    • FOPPE, J
    • HAMBUCH, J
    • LEVIN, C
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 13S
  • Serial:
    • VDV MITTEILUNGEN
    • Issue Number: 7012
    • Publisher: VERBAND DEUTSCHER VERKEHRSUNTERNEHMEN E.V.

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195633
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:10PM