Quantifizierung des Schichtenverbundes von duennen Asphaltschichten im Heisseinbau mit dem Abziehversuch

Nach einer Auswertung der einschlaegigen in- und auslaendischen Literatur (vor allem in Oesterreich liegen umfangreiche Erfahrungen vor) erfolgte eine bundesweite Abfrage ueber die im Laufe der letzten 10 Jahre ausgefuehrten Duennen Schichten im Heisseinbau (DSH). Erfasst wurden 35 Strecken, die zwischen 1990 und 1999 eingebaut wurden und deren Dicke der DSH weniger als 2,0 cm betrug. Vor allem "kritische" Faelle und Schadensfaelle wurden ausgewertet, die sich in letzter Zeit haeuften. Fuer die ausgewaehlten Strecken wurden mit einer zweiten Abfrage alle asphalttechnologischen und einbaurelevanten Daten zusammengestellt. Eine Streckenbesichtigung pruefte und ergaenzte die Angaben; aus drei Strecken wurden Bohrkerne entnommen und untersucht. Die Auswertung aller Daten ergibt folgende Empfehlungen: Prueftemperatur +10 Grad C, Lastanstieg 200 N/s. Als Anforderungsniveau fuer die Haftzugfestigkeit werden fuer die Einzelwerte mindestens 0,75 N/mm2 und als Mittelwert aus drei Einzelwerten mindestens 1,0 N/mm2 vorgeschlagen. Der Mittelwert entspricht dem unteren Schwellenwert bei einer Unterschreitungswahrscheinlichkeit von 15 Prozent, der Mindesteinzelwert dem unteren Schwellenwert bei einer Unterschreitungswahrscheinlichkeit von 5 Prozent.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195611
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • ISBN: 3-934458-63-7
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:10PM