Ganzheitlicher Ansatz zur Verbesserung der Fussgaenger-Sicherheit bei Fussgaenger-Pkw-Kollisionen

Comprehensive approach to increased pedestrian safety in pedestrian-to-car accidents

Im Ford Forschungszentrum Aachen (FFA) wurde zur Simulation von Fussgaengerunfaellen ein humanoides Finite-Elemente-Modell fuer Fussgaenger in LS-DYNA3D entwickelt. Durch Validierung des humanoiden Modells koennen Schienbein- und Oberschenkelfrakturen vorhergesagt und die Auswirkung auf Knieverletzungen beziehungsweise deren Reduzierung untersucht werden. Mit Hilfe der Simulationsmodelle fuer Fussgaengerunfaelle koennen aufgrund des Konstruktionsansatzes generelle Verletzungsmechanismen (Abtrennung, Biegung, Fraktur) vorhergesagt werden. Die Modelle sind deshalb sowohl fuer den Einsatz als Hilfsmittel in der Fahrzeugentwicklung als auch als Forschungstools geeignet. Zum besseren Verstaendnis der Kinematik von Fussgaengerunfaellen und zur Optimierung des Computersimulationsprogramms ist die Erfassung einer Reihe sehr detaillierter Real World-Daten erforderlich. Solche Daten stehen derzeit nicht zur Verfuegung oder sie sind fuer diesen Zweck nicht genau genug. Im Sinne dieser Ziele wurde die IMPAIR Study (In-depth Medical Pedestrian Accident Investigation and Reconstruction Study) eingerichtet. ABSTRACT IN ENGLISH: At the Ford Forschungszentrum Aachen (FFA) a finite element pedestrian humanoid model for use in pedestrian accident simulations was constructed in LS-DYNA3D. Validation of the humanoid model shows the ability to predict tibia and femur fracture and examine the influence on knee injuries and knee injury reduction. The pedestrian accident simulation models can predict general injury mechanisms (shear, bending and fracture) by virtue of the construction philosophy and are thus capable of being used as vehicle engineering development tools not just research tools. To further improve the understanding of the kinematics of pedestrian accidents and to optimize the computer simulation program it is necessary to collect a set of highly detailed real world data. At present that data is either unavailable or not sufficiently accurate for this purpose. To meet these targets the IMPAIR Study (In-depth Medical Pedestrian Accident Investigation and Reconstruction Study) has been established. (A) Beitrag zum Themenbereich "Fussgaengerschutz" der Tagung "Innovativer Kfz-Insassen- und Partnerschutz" der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, 6. und 7. September 2001, Berlin.

  • Availability:
  • Authors:
    • KOCH, W
    • HOWARD, M
    • Sferco , R
  • Publication Date: 2001

Language

  • English

Media Info

  • Pagination: 325-55
  • Monograph Title: Innovativer Kfz-Insassen- und Partnerschutz. Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik am 6. und 7. September 2001 in Berlin
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1637
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195468
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:07PM