Entsorgung von Altautos kuenftig auf hohem Umweltschutzniveau

Der im Dezember 2001 vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf zur Altautoentsorgung sieht vor, dass schrottreife Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in Zukunft kostenlos an den Hersteller oder Importeur zurueckgegeben werden koennen. Dies gilt fuer Fahrzeuge, die ab Juli 2002 auf den Markt kommen und fuer heute bereits im Verkehr befindliche Fahrzeuge ab Januar 2007. Zusaetzlich soll die vorgeschriebene Verwertungsquote in zwei Stufen (2006 und 2015) erheblich gesteigert werden und es sollen die Schwermetalle Cadmium, Quecksilber, Blei und sechswertiges Chrom in Fahrzeugteilen voellig verboten werden. Ziele der neuen Regelungen, ueber die bis zum April 2002 entgueltig entschieden sein muss, sind neben der Beendung der so genannten "wilden Entsorgung" von Altautos in Wald und Flur auch die Erhoehung der Recyclingfaehigkeit von Fahrzeugteilen. In der Uebergangszeit bis 2007 soll es den Herstellern und Importeuren wegen der neuen Ruecknahme- und Verwertungspflichten moeglich sein, Rueckstellungen zu bilden, um eine wirtschaftliche Vertraeglichkeit der neuen Gesetze zu garantieren.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 150-1
  • Serial:
    • Umwelt BMU
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
    • ISSN: 0343-1460

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195092
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:59PM