Foerderangebote fuer OEPNV-Unternehmen und Aufgabentraeger mit anspruchsvollen Umweltkonzepten

Um eine notwendige Reduzierung der Umweltbelastungen durch den OEPNV-Verkehr zu erreichen, wurden im Maerz 2001 die deutschen OEPNV-Unternehmen aufgerufen, umweltorientierte Konzepte vorzulegen, um Impulse auf technischer und betrieblicher Ebene durch Wettbewerb zu erreichen. Als oekonomischer Anreiz wurden den Betrieben aeusserst zinsguenstige Kredite fuer die Beschaffung von Bussen in Aussicht gestellt. Die Konzepte wurden von einer Empfehlungskommission im Hinblick auf drei "Qualitaetssaeulen" untersucht: Fahrzeug- und kraftstoffseitige Potenziale, betriebliche Potenziale und Potenziale der Kundenzufriedenheit (die einzelnen Kriterien der Qualitaetssaeulen sind im Artikel aufgefuehrt); wobei die erste Saeule eine doppelt so hohe Gewichtung wie die anderen beiden erhielt. Von den 36 eingereichten Konzepten wurden nur zwei als herausragend bewertet. Die entsprechenden OEPNV-Unternehmen (der Regionen Frankfurt/Oder und Berlin) erhielten deshalb die Zusage der Unterstuetzung fuer die Umsetzung ihres Konzepts mit anspruchsvollen Umweltstandards. Sechs weitere Konzepte haben in Teilen sehr gute Bewertungen erhalten. Die Teilnehmerzahl und die Qualitaet der eingereichten Interessenbekundungen bestaetigen die umweltpolitische Notwendigkeit des Pilotprojekts.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 129-31
  • Serial:
    • Umwelt BMU
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
    • ISSN: 0343-1460

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195091
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:59PM