Einzelliger Rechteckkasten mit linear veraenderlicher Bauhoehe unter Torsionsbeanspruchung

Einzellige, prismatische Kastentraeger erfahren unter reiner Torsionsbeanspruchung, sofern im Kraftteinleitungsbereich Queraussteifungen vorliegen, nahezu nur reine Schubbeanspruchung. Weist der Kastentraeger hingegen linear veraenderliche Bauhoehe auf, ergeben sich zusaetzliche hohe Woelbnormalspannungen, die nicht vernachlaessigbar sind, da sie aus Gleichsgewichtsbedingungen herruehren. Dieser Sachverhalt wurde von Bogensperger anhand Finite-Modelle und Faltwerksmodelle analysiert. Im Beitrag wird ein einfaches baupraktisches Ingenieurmodell dargestellt, das es gestattet, Groesse und Verlauf der Woelbnormalspannungen mit einer Formel zu ermitteln. Die Haupteinflussparameter auf die Groesse der Normalspannungen werden fuer den isolierten Kastentraegerabschnitt dargestellt. Dadurch ist es fuer praktische Faelle, in denen diese Voraussetzungen nicht genau zutreffen, moeglich, die Groesse der Normalspannungen abzuschaetzen und die Notwendigkeit zusaetzlicher Querschnittsaussteifungen zu erkennen, da sich die Groesse der Spannungen als etwa direkt proportional zum Abstand der Queraussteifungen erweist. (A) Titel in Englisch: Tapered box girder with rectangular section under torsional load.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01195060
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:59PM