Paraffin im Bitumen

Es wird auf die qualitative Vielfalt von Fertigparaffinen und den entsprechenden Zwischenprodukten hingewiesen. Die meisten dieser Paraffine sind auf Grund ihrer Siedelage nicht Bestandteil des Bitumens. Bitumeneigene Paraffine - Petrolatum - sind wegen ihrer einzigartigen Struktur in der Lage, relativ grosse Mengen Oel in ihr Kristallgitter einzubauen. Diese Eigenschaft wird seit jeher zur Herstellung von Vaseline genutzt. In gleicher Weise wie in der Vaseline bindet Petrolatum den "Oelanteil" auch im Bitumen. Eine Verstaerkung dieses weichen Kristallgefueges durch hochschmelzende n-Paraffine hat eine Erhoehung des Erstarrungspunktes im Bitumen zur Folge und bietet daher und auf Grund seiner leichten Loeslichkeit Moeglichkeiten, Bitumen in gewuenschte Richtungen zu modifizieren.

  • Authors:
    • Richter, F
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 104-7
  • Serial:
    • BITUMEN
    • Volume: 63
    • Issue Number: 3

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194922
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:56PM