Bundeskabinett beschliesst Gesetzentwurf fuer die Lkw-Maut. Vom Jahr 2003 an kommt die streckenbezogene Schwerlastabgabe auf Autobahnen

Schwere Nutzfahrzeuge verursachen in besonderem Masse Kosten fuer den Bau, die Erhaltung und den Betrieb von Autobahnen. Diese Kosten sollen gerechter als bisher ihren Verursachern angelastet werden. Es ist deshalb beabsichtigt, die seit Januar 1995 geltende, zeitbezogene Autobahnbenutzungsgebuehr ("Eurovignette") ab 2003 durch eine Maut zu ersetzen. Statt einer Pauschale wird dann die tatsaechlich auf der Autobahn zurueckgelegte Fahrtstrecke beruecksichtigt. Die Hoehe der durchschnittlichen Maut wird sich gemaess EU-Richtlinie 1999/62/EG an den Wegekosten orientieren. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 1-2
  • Serial:
    • VERKEHRSNACHRICHTEN
    • Issue Number: 7-10
    • Publisher: BUNDESMINISTERIUM FUER VERKEHR, BAU- UND WOHNUNGSWESEN, REFERAT PRESSE
    • ISSN: 0176-8514

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194885
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:55PM