Grundfragen der internationalprivatrechtlichen Abwicklung von Strassenverkehrsunfaellen

Der gegenwaertige Stand der internationalen Zustaendigkeit deutscher Gerichte fuer Rechtsstreitigkeiten, die aus Strassenverkehrsunfaellen resultieren, wird unter Zugrundelegung der bestehenden internationalen Vereinbarungen und der Regelungen im EGBGB (Einfuehrungsgesetz zum Buergerlichen Gesetzbuch) besprochen. Praktisch bedeutsam sind dabei die Gerichtsstaende des Beklagtenwohnsitzes und des Tatorts. Ist danach ein deutsches Gericht zustaendig, so bestimmt es das anwendbare Recht.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 531-6
  • Monograph Title: Schmerzensgeld bei Verkehrsunfallschaeden in Frankreich, Spanien und Portugal
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194849
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:55PM