"Total abgefahren": Die Darstellung von Automobilitaet in Musikvideos

Der "Automobilismus" stellt ein bedeutsames kulturelles Integrationsmuster der Moderne dar, das den Besitz und die Nutzung von Automobilen als Voraussetzung fuer die individuelle Autonomie betrachtet. In der vorliegenden Studie wird die alltagskulturelle Bedeutung des Automobils am Beispiel von Musikvideos untersucht. Musikvideos kennzeichnen einen wesentlichen Bestandteil der Alltagskultur von Jugendlichen, die durch ihre visuellen und musikalischen Darstellungsformen die Bewertung von Alltagsmobilitaet und von unterschiedlichen Verkehrstraegern beeinflussen. Auf der Grundlage einer quantitativen Inhaltsanalyse von 423 Musikvideos wird ueberprueft, ob mobilitaetsbezogene Inhalte auffallend haeufig in Musikvideos dargestellt werden und welche visuellen und musikalischen Darstellungsformen hierfuer verwendet worden sind. Weiterhin sind die Musikvideos danach bewertet worden, inwieweit in ihnen eine Verknuepfung der Automobilitaet mit den symbolischen Dimensionen der Mobilitaet - Autonomie, Erlebnis, Status und Privatheit - stattfindet. Durch die Inhaltsanalyse konnte bestaetigt werden, dass Formen der individuellen Mobilitaet auffallend haeufig in Musikvideos praesentiert werden (52,2 Prozent). In diesen Videos zeigt sich eine starke Dominanz des Automobils als Verkehrsmittel (68,8 Prozent). Am haeufigsten wird die Darstellung der Automobilnutzung mit den symbolischen Dimensionen Erlebnis und Status assoziiert. (A) Titel in Englisch: Transportation of sounds: The representation of automobilism in music videos.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 50-69
  • Serial:
    • Umweltpsychologie
    • Volume: 5
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Pabst Science Publishers
    • ISSN: 1434-3304

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194841
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:55PM