Der Fahrdatenspeicher im Meinungsbild von Fahranfaengern. Ein Projekt und eine Voruntersuchung

Seit einigen Jahren gibt es Fahrdatenschreiber (FDS) fuer Pkw. Ein FDS zeichnet fortlaufend Informationen ueber den Zustand des Fahrzeugs auf. Nach 30 Sekunden Verweildauer im Speicher werden die einlaufenden Daten bei Normalbetrieb wieder ueberschrieben. Gibt es jedoch einen Unfallimpuls, werden die Informationen der zurueckliegenden 30 Sekunden sowie der folgenden 15 Sekunden eingefroren. So lassen sich Geschwindigkeit, Bremsvorgaenge, der Betrieb von Fahrlicht, Bremslicht und Blinkern und so weiter exakt rekonstruieren, was bei der Unfallklaerung sehr nuetzlich sein kann. Gegenwaertig wird der Einfluss des FDS auf das Fahrverhalten junger Kraftfahrer (Risikogruppe der maennlichen Fahranfaenger im Alter von 18 bis 25 Jahren) in Baden-Wuerttemberg im Rahmen eines europaeischen Pilotprojekts geprueft. Im Vorfeld des Projekts fuehrte die Abteilung fuer Angewandte Psychologie der Technischen Universitaet Braunschweig eine Befragung (128 junge Frauen und Maenner zwischen 16 und 24 Jahren in Braunschweiger Schulen) zur Einfuehrung von FDS durch. Ueber die Haelfte der Befragten war der Meinung, dass sie sich staerker an die Verkehrsvorschriften hielten, wuerden sie mit FDS fahren. Frauen beurteilten FDS positiver als Maenner. Der Einsatz des FDS wird eher dann gewuenscht, wenn ihn alle benutzen muessen. Viele sind bereit, neben dem FDS auch weitere Massnahmen zur Erhoehung der Verkehrssicherheit zu akzeptieren, selbst dann, wenn sie dies als Freiheitseinschraenkung erleben. Sehr ernst werden Aspekte der Datenverwendung und des Datenschutzes genommen. Die Mehrheit der Befragten will, dass die Daten nur fuer die Unfallklaerung herangezogen werden duerfen. Die genauen Ergebnisse der Befragung sind graphisch dargestellt. (KfV/A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 10-2
  • Monograph Title: Europaeisches Pilotprojekt. Fahrdatenspeicher und junge Fahrer
  • Serial:
    • MOBIL UND SICHER
    • Volume: 47
    • Issue Number: 2
    • Publisher: DEUTSCHE VERKEHRSWACHT E.V. (DVW)
    • ISSN: 0948-843X

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194577
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:49PM