Mehr Sicherheit im Strassenverkehr - Ein vorrangiges Ziel europaeischer Verkehrspolitik

Aktivitaeten der EU-Kommission fuehrten zu einer Reihe von Initiativen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Dabei sind hinsichtlich eines sicheren und zuegigen Strassenverkehrs die weitere Harmonisierung und Verbesserung der Verkehrszeichen und -einrichtungen ein wichtiges Anliegen europaeischer Verkehrspolitik. Da gleichzeitig die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Laendern Europas intensiver wurden und die allgemeine Absicht besteht, den grenzueberschreitenden Austausch in Handel und Dienstleistungen ohne jegliche Hindernisse fliessen zu lassen, ist in der Europaeischen Union ausserdem die Beseitigung von Handelsbarrieren im Verkehrssektor ein ausdrueckliches Ziel der Verkehrssicherheitspolitik. Beruecksichtigt man diese Tatbestaende, lassen sich folgende Haupterfordernisse fuer eine weitere Standardisierung der Verkehrszeichen ableiten: Erhoehung der Verkehrssicherheit durch Anwendung eines moeglichst einheitlichen und eindeutigen Verkehrszeichensystems; Verbesserung der Bedingungen fuer einen europaeischen "Strassenausstattungsmarkt". Die Umsetzung dieser Forderungen wird von Entschliessungen des Europarates und der Europaeischen Kommission, von Ergebnissen verschiedener neuer, internationaler Forschungsarbeiten und Untersuchungen sowie den Europaeischen Normen fuer Strassenausstattung unterstuetzt. Dabei ist die bessere Sichtbarkeit von Wegweisern, von Verkehrszeichen in Baustellen und von Fahrbahnmarkierungen bei Tag, bei Nacht und unter schlechten Witterungsbedingungen eine ganz wesentliche Forderung.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194535
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:49PM