Kommission Verkehrsinfrastrukturfinanzierung: Schlussbericht vom 5. September 2000

Der Schlussbericht der Kommission "Verkehrsinfrastrukturfinanzierung" gibt konkrete Empfehlungen fuer die zukuenftige Finanzierung der Bundesfernstrassen, der Bundesschienenwege und der Binnenwasserstrassen. Die zwoelf Mitglieder der "Paellmann-Kommission" wurden in ihrer Arbeit durch eine staendige Beratergruppe aus der Bundesrepublik Deutschland sowie durch Vertreter des Niederlaendischen Verkehrs- und Finanzministeriums, der Europaeischen Investitionsbank und durch leitende Beamte der EU-Kommission unterstuetzt. Das Bundesministerium fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen hat die Kommissionsarbeit intensiv begleitet. Es wurden weitere Anhoerungen von Entscheidungstraegern und Experten durchgefuehrt. Die Ergebnisse sind im Anhang des Berichtes synoptisch aufbereitet. Der Anhang enthaelt zudem eine Ausarbeitung des IWW Karlsruhe zur Berechnung wegekostenorientierter Benutzungsentgelte fuer Bundesfernstrassen sowie Ausfuehrungen fuer eine "Modellrechnung private Finanzierung" (Betreibermodell) der Landesbank Rheinland-Pfalz. Eine Liste juristischer Stellungnahmen ist angefuegt. Die Empfehlungen der Kommission basieren auf der Grundlage der allgemeinen Entwicklungen im Verkehr seit 1950 sowie der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der vorherrschenden Kosten- und Finanzierungsbedingungen der Bundesverkehrswege. Es werden die Bedarfsplanungen fuer die Bundesverkehrswege und neue Wege der Verkehrsinfrastrukturfinanzierung in Europa und in den USA ins Kalkuel gezogen. Das Loesungskonzept der Kommission fuer Verkehrsinfrastrukturfinanzierung sieht einen ausreichenden Spielraum fuer eine marktliche Organisation von Verkehrsangebot und Verkehrsnachfrage. Es wird ein verstaerkter, schrittweiser Uebergang zu einem nutzerfinanzierten System empfohlen. Die einzelnen Aspekte und Komponenten werden differenziert fuer die Bundesfernstrassen, die Bundesschienenwege und die Bundeswasserstrassen dargestellt. Die Empfehlungen des Schlussberichtes sind detailliert in ihren zeitlichen und monetaeren Aussagen.

  • Corporate Authors:

    BUNDESMINISTERIUM FUER VERKEHR, BAU- UND WOHNUNGSWESEN

    INVALIDENSTR. 44
    BERLIN,   DEUTSCHLAND BR  D-10115
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 66S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194531
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:48PM