Norderweiterung des Flughafens Leipzig/Halle, Start- und Landebahn 08/26 - Beurteilung mehrschichtiger Verkehrsflaechenkonstruktionen aus Beton durch numerische Simulation

Im Beitrag wird am Beispiel der Start- und Landebahn 08/26 des Flughafens Leipzig/Halle ein nummerisches Verfahren zur Beurteilung der Tragfaehigkeit mehrschichtiger Verkehrsflaechenbefestigungen mit der Methode der finiten Elemente vorgestellt. Das Verfahren ermoeglicht die getrennte Erfassung der einzelnen Schichten sowie des elastischen Halbraums. Horizontaler und vertikaler Schichtenverbund koennen mit speziellen kinematischen Koppelbedingungen beruecksichtigt werden. Dabei wird das Vorgehen zur Erfassung von strukturellen Nichtlinearitaeten erlaeutert. Die bei Strassenbefestigungen mit Betondecke erforderlichen Fugen sowie die Anker beziehungsweise Duebel entlang dieser Fugen werden in ihrer tatsaechlichen Lage erfasst. Das Verfahren baut auf dem am Lehrstuhl fuer Statik der Technischen Universitaet Dresden entwickelten Multi-Referenzebenen-Modell (MRM) auf.

  • Availability:
  • Authors:
    • Hoffmann, A
    • Moeller, B
    • Oeser, M
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 491-500
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194518
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:48PM