Umnutzung von Standstreifen an BAB - Verfahren zur Wirtschaftlichkeitsuntersuchung einer befristeten Umnutzung von Standstreifen an BAB fuer Zwecke des fliessenden Verkehrs

Die hohen Verkehrszuwaechse auf Bundesautobahnen der letzten Jahre in Verbindung mit der Finanzmittelknappheit der oeffentlichen Hand zwingen zu Ueberlegungen, wie zusaetzliche Kapazitaet moeglichst kostenguenstig bereitgestellt werden kann. Eine Moeglichkeit hierzu stellt die Umnutzung von BAB-Standstreifen fuer den fliessenden Verkehr dar. Zur Erstellung eines Baukastensystems zur Aufwandsschaetzung der Baukosten wurden Leistungsverzeichnisse und Schlussrechnungen von durchgefuehrten Umnutzungsmassnahmen und vergleichbaren Baumassnahmen ausgewertet. Zu den Auswirkungen der Umnutzung auf den Verkehrsablauf und die Verkehrssicherheit wurden alle zurzeit auffindbaren Forschungsergebnisse (Erfahrungsberichte, Primaererhebungen und statistische Analysen) gesichtet und ausgewertet. Auf der Basis dieser Ergebnisse wurden Modelle zur Quantifizierung dieser Wirkungen entwickelt. Darauf aufbauend wurde ein Bewertungsverfahren erstellt, das den derzeitigen Wissensstand ueber die Kosten sowie die Auswirkungen von Umnutzungsmassnahmen insbesondere auf den Verkehrsablauf und die Verkehrssicherheit zusammenfasst und dem Anwender in Form von Berechnungsanweisungen zugaenglich macht. Das Verfahren wurde am Beispiel der A 7 zwischen dem Autobahndreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Northeim-West auf seine Praxistauglichkeit und Anwenderfreundlichkeit untersucht. Die Bewertung dieses konkreten Beispiels zeigte, dass eine zeitlich begrenzte Umnutzung des Standstreifens auf diesem Abschnitt durchaus positiv zu beurteilen ist.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194494
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:48PM