Internationalisierung, Diversifikation und Integration. Zur Reorganisation europaeischer Gueterbahnen in der 1990er Jahren

Welche Rolle die Bahn im europaeischen Guetertransport in Zukunft spielen soll und mit welchen Mitteln dies zu erreichen ist, ist Gegenstand intensiver Diskussionen auf nationaler wie supranationaler Ebene. Waehrend hier die Politik uneins ist, haben einige Bahnunternehmen bereits mit der Reorganisation ihrer Unternehmensstrukturen und Geschaeftspolitiken begonnen. Gemeinsam ist allen strategischen Reorganisationsanstrengungen europaeischer Gueterbahnen ihr relativ geringes Ausmass. Lediglich die Bahnunternehmen Belgiens, Deutschlands, Frankreichs und Oesterreichs haben bislang hinreichend signifikante Reorganisationsschritte unternommen oder das Potenzial, mit den grossen europaeischen Speditionen, KEP-Diensten sowie Postunternehmen im Transport- und Logistikmarkt konkurrieren zu koennen. Die diesbezueglichen Bemuehungen der vier Eisenbahngesellschaften werden naeher betrachtet. Dabei wird festgehalten, dass bei den drei nichtdeutschen Gesellschaften verstaerkt eine Diversifikation in den Strassenguetertransport sowie in moderne Logistikdienstleistungen festzustellen ist, waehrend die DB Cargo sich verstaerkt auf eine Internationalisierung der Schienenverkehre orientiert hat.

  • Authors:
    • DOERRENBAECHER, C
    • VESCOVI, S
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194349
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:45PM