Wirtschaftliche Fahrwegerhaltung. Informationssysteme als Entscheidungshilfen

Seit 1996 arbeitet der Geschaeftsbereich Fahrweg der Oesterreichischen Bundesbahnen an der Realisierung von Kennzahlensystemen, welche die Erhaltungsprozesse der Schienenverkehrsinfrastruktur lueckenlos unterstuetzen und verbessern sollen. Wesentliche Grundlage war die Entwickllung eines einheitlichen Informationsmodells fuer die Infrastruktur, das die Abbildung aller Anlagen nach technischen Grundsaetzen sicher stellt und darueber hinaus auch die kaufmaennischen Komponenten abdeckt. Um auch die Wirtschaftlichkeit der Informationssysteme zu beachten wurde von Anfang an auf eine enge Integration in die Instandhaltungsprozesse geachtet. Das Infrastruktur-Ordnungsrahmen-System (IOS) ist die informationstechnische Grundlage zur Abbildung von Strecken- und Gleisnetzen, sowie von fachspezifischen Ordnungssystemen wie etwa Kostenstellenstrukuren oder technischen Strukturen zur Beschreibung der Gleisanlage. Das IOS ermoeglicht es, zwischen unterschiedlichen Strukturen zu uebersetzen. Erstmals ist eine gemeinsame Auswertung und Analyse von Daten aus unterschiedlichen Quellen mit unterschiedlichem Bezug ohne Mehraufwand fuer die Datenaufbereitung moeglich.

  • Authors:
    • ZUZIC, M
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194348
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:45PM