Modellierung sozialer Raum-Zeit-Strukturen. Verkehrstheoretische Ueberlegungen aus physikalischen Analogien

Fuer die Beschreibung einer wissenschaftlichen Disziplin bedient man sich haeufig bereits bekannter Prinzipien, Gesetze und Verfahren eines anderen Wissenschaftszweigs. Dies fuehrt haeufig zu einer modellmaessig fassbaren Erklaerung von zwar bekannten, aber aus dieser Sicht noch nicht dargestellten Zusammenhaengen. Fuer die Beschreibung von Verkehrsvorgaengen sind aus der Physik stammende Modelle zweckmaessig. Zusammenhaenge zwischen Infrastruktur und Transportbedarf einerseits und Transportzeit andererseits lassen sich modellieren. Besonders gut sind Gesetzmaessigkeiten der Gravitation zur Darstellung von Zeitabhaengigkeiten anstelle von Entfernungsgroessen geeignet. Titel in Englisch: Models for social space-time-structures.

  • Authors:
    • SCHUBERT, W
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194344
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:45PM