"Tagesgeschaeft oder Spezialaufgabe" - Die zukuenftigen Anforderungen an die Aufgabentraeger

Der Autor macht deutlich, dass das neue EU-Recht mit dem Ziel der Marktoeffnung den Abschluss von Dienstleistungsauftraegen erforderlich macht, in denen die Auftraggeber selbst festzulegen haben, was die Verkehrsunternehmen leisten sollen. Die Vorbereitung und Durchfuehrung von Ausschreibungen erfordern aufgrund der Justiziabilitaet der Verfahren und Vertraege und zur Gewaehrleistung einer qualitativen Hochwertigkeit der Verkehrsleistungen einen hohen personellen und zeitlichen Aufwand. Der Nahverkehrsplan muss die Anforderungen der Politik an Umfang und Qualitaet der OEPNV-Leistungen so beschreiben, dass auf dieser Basis beantragte Genehmigungen fuer eigenwirtschaftliche Verkehre geprueft und Vertraege sowie gegebenenfalls vergaberechtskonforme Ausschreibungsunterlagen erstellt werden koennen. Ein Controlling-Instrumentarium fuer alle geschlossenen Vertraege muesste geschaffen und entsprechend personell ausgestattet werden. Finanzierungsfragen und die Frage der Infrastrukturvorhaltung sind zu klaeren. Fuer diese zukuenftigen Daueraufgaben sind von den Aufgabentraegern entsprechende organisatorische und personelle Strukturen mit dem notwendigen Know-How aufzubauen. Die noch zur Verfuegung stehende Zeit zur Entwicklung der notwendigen Organisationsstrukturen und Handlungsablaeufe muesste von den Aufgabentraegern auch wirklich genutzt werden. (A*)

  • Authors:
    • VORGANG, K
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01194307
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:44PM