Spurfuehrungssicherheit in engen Gleisboegen bei Strassen- und Stadtbahnen

Die Spurfuehrung von Strassen- und Stadtbahnen ist besonders gekennzeichnet durch enge Gleisboegen, deren Radien auf oeffentlichen Strassen im Bereich unterhalb von 50 m in Sonderfaellen sogar 15 m erreichen. Die Spurfuehrungssicherheit in derart engen Gleisboegen war nachzuweisen. Durch erweiterte theoretische Betrachtungsweisen wurde eine genauere Modellierung des Rad/Schiene-Kontaktes in engen Gleisboegen erreicht. Damit konnten die Beruehrverhaeltnisse zwischen Spurkranzflanke und Schiene sowie die relevanten Einflussgroessen besser erklaert werden. Durch ein anwendungsnahes 1:1 Modell konnten die besonderen Ergebnisse auch am praktischen Beispiel anschaulich dargestellt werden. Der Nachweis, dass die Spurfuehrungssicherheit auch in engen Gleisboegen gegeben ist, konnte erbracht werden. Die gewonnenen Erkenntnisse koennen weiterhin dazu genutzt werden, die Rad/Schiene-Profilpaarungsgeometrien bei Strassen- und Stadtbahnen zu optimieren sowie verschleiss- und beanspruchungsguenstig auszulegen.