Mittellage-Haltestellen mit Fahrbahnanhebung

Strassenbahnhalteplaetze in Mittellage, bei denen der Fahrgastwechsel ueber eine angehobene Fahrbahn erfolgt, sind eine relativ unkonventionelle Anlageform. Anhand umfassender Recherchen mit Einbeziehung von Kommunen, Verkehrsunternehmen und Polizeidienststellen gibt diese Studie einen Ueberblick ueber das bisher in Deutschland realisierte Massnahmenspektrum und die hiermit gesammelten Erfahrungen. Ergaenzend erfolgt eine Dokumentation der Erfahrungen in Wien, wo eine Vielzahl von Haltestellen entsprechend gestaltet ist. Untersuchungen zum Verkehrsverhalten und den Verkehrsablauf, in die 7 verschieden strukturierte Fallbeispiele einbezogen wurden, geben Aufschluss ueber die Nutzung der Verkehrsflaechen, das Erreichen und Verlassen der Strassenbahn durch Fahrgaeste und die hiermit verbundenen Interaktionen. Detailliert wird aufgeschluesselt, welche Zeitwerte fuer die jeweiligen Vorgaenge benoetigt werden. Die im Bereich von Mittellage-Haltestellen mit Fahrbahnanhebung bisher aufgetretenen Unfaelle wurden ebenfalls analysiert. Auf dieser Basis wird eingegrenzt, unter welchen Bedingungen der Einsatz solcher angehobener Mittellage-Haltestellen in Frage kommt. Im Zusammenhang hiermit werden genaue Hinweise zur baulichen und betrieblichen Ausgestaltung dieser Anlageform entwickelt.