Instandsetzung schadhafter Bauwerksabdichtungen - Teil 1 / Repair of defective waterproofing of structures - Part 1

Die sachgemaesse und insbesondere die nachtraegliche Abdichtung von Verkehrsbauwerken bedarf immer einer gruendlichen Vorbereitung der Auftraggeber, der Planer und der Ausfuehrenden. Abdichtungsloesungen auf der Grundlage von Normen, Regelwerken oder durch andere Injektionsmassnahmen sind haeufig aus technischen oder wirtschaftlichen Gruenden nicht durchfuehrbar oder fuehren nur zu Teilloesungen. Eine geeignete und praktikable Loesung ist, zum Beispiel bei Bruecken mit Erdueberschuettung oder bei Bauwerken mit schwierig zugaenglicher Aussenabdichtung, die Injektion von Acrylatgelen hinter das zu schuetzende Bauwerk. Dadurch entsteht im Anschluss an das Bauwerk eine neue Abdichtungsebene. ABSTRACT IN ENGLISH: Professional waterproofing of bridges - particularly in the case of subsequent installation - requires thorough preparation by the client, the planning and design engineers as well as the contractor. For technical or economical reasons it is often not possible to solve waterproofing problems on the basis of design codes and standard specifications or using practical measures such as injections; they provide only partial solutions. For bridges with earth surcharge or for structures with difficult access to the external waterproofing the injection of acrylate gels behind the surface to be protected is a possible and practicable solution whereby a new sealing layer is provided. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 463-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193918
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:20PM