Verkehrssicherheit in Autobahn- und Autostrassentunneln

Von den rund 8.800 Verkehrsunfaellen auf Autobahnen und Autostrassen in der Schweiz im Jahre 2002 ereigneten sich rund 7 Prozent in Tunnelanlagen. Ein besonderer Sicherheitsfaktor fuer Tunnelfahrten ist der Abstand zwischen Fahrbahn und Tunnelwand. In engen Tunnelanlagen mit baulich bedingten kleinen Abstaenden zur Tunnelwand neigt der Autofahrer dazu, sich eher im linken Teil seines Fahrstreifens zu bewegen, was zu Kollisionen fuehren kann. Im Rahmen einer Studie zur Tunnelsicherheit wurde untersucht, welche anlage- und betriebstechnischen Merkmale fuer die Sicherheit in Tunnelanlagen von Bedeutung sind. Darueber hinaus wurde analysiert, ob die Zahl der Verunfallten mit zunehmender Verkehrsdichte zunimmt und ob zweiroehrige Anlagen gegenueber einroehrigen Anlagen ein reduziertes Risiko aufweisen. Im Beitrag werden dazu zusammengefasst die Ergebnisse der Analyse und daraus gezogener Empfehlungen fuer den sicheren Betrieb von Tunnelanlagen dargelegt.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193758
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:17PM