Arbeitssicherheit und Unfallverhuetung auf den Alptransit-Tunnelbaustellen in der Schweiz

Die tiefliegenden, langen Tunnelbauten des Projekts Alptransit stellen auch die Fachleute fuer Arbeitssicherheit vor neuartige, herausfordende Aufgaben. Es wird berichtet ueber den von der Alptransit Gotthard AG, Luzern (ATA), der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt AG (SUVA) und den Unternehmungen gemeinsam erarbeiteten Sicherheitsplan. Mit integralen Sicherheits- und Rettungskonzepten wird auf den Baustellen des Gotthard-Basistunnels die Arbeitssicherheit und Unfallverhuetung durchgesetzt. Die wichtigsten Aufgaben sind die Information und Schulung der Mitarbeiter, der Einsatz der Dienste zur Rettung, Bergung und Brandbekaempfung sowie die technische Zutrittskontrolle von Personen zu den einzelnen Arbeitstellen vor Ort. Ein besondere Bedeutung haben die Alarm- und Leitstellen, bei denen alle Meldungen eingehen und die notwendigen Schritte veranlasst und koordiniert werden. Einzelheiten der Durchfuehrung des Sicherheitskonzeptes werden im Bericht geschildert.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 622-5
  • Serial:
    • TIEFBAU TBG
    • Volume: 115
    • Issue Number: 10
    • ISSN: 0944-8780

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193545
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:12PM