Neue Verkehrspolitik der Tschechischen Republik. Eingangsbedingungen, Prinzipien der Bearbeitung / New transport policy of the Czech Republic. Entering conditions, processing principles

Nova dopravni politika Ceske republiky. Vstupni podminky, principy zpracovani

Das Verkehrsministerium bereitet eine Neue Verkehrspolitik vor, deren Inkrafttreten gleichzeitig mit der Aufnahme der Tschechischen Republik in die EU vorausgesetzt wird, also ab 2004. Die Neue Verkehrspolitik muss vom Weissbuch ausgehen: Verkehrspolitik der EU fuer das Jahr 2010 - Zeit zu entscheiden. Gleichzeitig kann gemaess der durchgefuehrten Analysen der bestehenden von der Regierung der Tschechischen Republik mit Beschluss Nummer 413/1998 genehmigten Verkehrspolitik konstatiert werden, dass die gueltige Verkehrspolitik mit dem Weissbuch nicht in Widerspruch ist. Vor der Bearbeitung der vorgelegten Version ist eine Analyse des gegenwaertigen Zustandes und der Erfuellung der bisher gueltigen Verkehrspolitik der Tschechischen Republik durchgefuehrt worden. Die Hauptaufgaben der Neuen Verkehrspolitik sind: 1. Die Bedingungen fuer die Entwicklung des Verkehrs derart festzulegen, dass er sich in nachhaltiger Art in seinen oekonomischen Anspruechen bewegt, 2. Die Aufteilung zwischen den einzelnen Verkehrssparten und deren Entwicklung zu Gunsten der umweltfreundlicheren Verkehrsarten beeinflussen, 3. Objektiv gerechte Zahlungen fuer den Verkehr festlegen, einschliesslich der Erfassung aller entstehenden Kosten und ihrer Deckung, die durch die Nutzniesser des Verkehrs zu gewaehrleisten sind. Zu den wichtigsten strategischen Gruppen von Instrumenten zur Durchsetzung der Grundsaetze der Verkehrspolitik gehoeren: Erziehung, alternatives Angebot, oekonomischer Ansporn und Restriktion. Der Autor beschreibt eingehend die einzelnen festgelegten Aufgaben der Neuen Verkehrspolitik und die erwaehnten strategischen Gruppen von Instrumenten zur Durchsetzung ihrer Grundsaetze, er fuehrt auch die strategischen Ziele in den einzelnen Verkehrssparten an. ABSTRACT IN ENGLISH: The Czech Ministry of Transport is preparing a New Transport Policy that will presumably become effective when the CR joins the EU, i.e. from 2004. The New Transport Policy has to comply with the White Book: EU Transport Policy for 2010 - Time to decide. Besides, according to the analyses carried out of current CR Transport policy authorized by CR government resolution number 413/1998 we can state that the transport policy is not in contradiction with the White Book. Before processing the submitted version, an analysis of current situation and fulfilment of still valid CR Transport policy was carried out. The main issues of the New Transport Policy are as follows: 1. Determine conditions for transport development so that it would proceed in sustainable way in its economic requirements, 2. Influence division of interdisciplinary transport areas into advantage of those transport types that are less harmful to the environment, 3. Objectively determine appropriate payments for transport including all arising costs and ensure to cover them by transport users. The main strategical tool groups for transport policy principles enforcement include: education, alternative options, economic incentives and restrictions. The author describes in details individual set tasks of new transport policy and the mentioned strategical tool groups for their principles enforcement. The author also mentions strategic goals in individual transport areas.

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193436
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Transport Research Centre (CDV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:10PM