Automobilverkehr in Prag im Jahr 2002 und Entwicklungstrends seit dem Jahr 1991 / Motor traffic in Prague in 2002 and development trends since 1991

Automobilova doprava v Praze v roce 2002 a tendence vyvoje od roku 1991

Die Gesamtanzahl der auf dem Gebiet der Stadt Prag in der Tschechischen Republik registrierten Kraftfahrzeuge ist bis zum Jahr 1999 erheblich gestiegen, in den Jahren 2000 - 2002 ist der Zuwachs jedoch beinahe zum Stillstand gekommen. Den entscheidenden Anteil am Zuwachs bilden die Personenkraftwagen. Noch schneller als die Anzahl der Kraftwagen waechst der Kraftverkehr im Stadtgebiet. Aus der Verkehrsstatistik geht hervor, dass der Kraftverkehr im Jahr 2002 im zentralen Bereich stagniert hat, waehrend er in den anderen Bereichen der Stadt zugenommen hat. Insgesamt ist es im Jahr 2002 auf dem Gebiet der Hauptstadt Prag zu einem Anstieg des Kraftverkehrs gekommen. Seit dem Jahr 1991 sind die Anzahl der Automobile und die Intensitaet des Kraftverkehrs in einem explosiven Tempo gestiegen. Der Trend des Anstiegs der Intensitaet hat sich auch im Jahr 2002 fortgesetzt, jedoch nur mehr ausserhalb des Stadtzentrums. Das Tempo des Anstiegs ist in den letzten vier Jahren im Vergleich zur ersten Haelfte der 90er Jahre gesunken. Der explosive Anstieg des Kraftverkehrs in Prag in den 90er Jahren hat viele negative Auswirkungen, die bis heute andauern, zum Beispiel das ueberlastete Strassennetz, haeufige Verkehrsstaus, eine Verringerung des Unterschiedes zwischen den Verkehrsspitzen und den Zeiten ausserhalb der Verkehrsspitzen, die Ausschoepfung der Kapazitaet der Kreuzungen und aehnliche. Eine der wesentlichsten negativen Folgen der beschriebenen Entwicklung ist, dass nicht nur der Kraftverkehr blockiert ist, sondern dass es auch zur Blockierung des Betriebs des oeffentlichen Stadtverkehrs kommt, sofern dieser Verkehr nicht deutlich bevorzugt wird. Der Artikel enthaelt die genauen statistischen Zahlen und wird durch Tabellen und grafischen Darstellungen ergaenzt. ABSTRACT IN ENGLISH: The total number of vehicles registered in Prague urban area in CR had been increasing significantly until 1999; but in 2000 - 2002 the increase nearly stopped. Personal cars form the crucial part in the increase of the number of motor vehicles. However, the motor traffic in the urban area is increasing even faster than vehicle numbers. According to the traffic statistics for 2002 the traffic in the central area stagnated but in the other parts of the city it increased. In 2002 the total motor traffic in the capital Prague urban area increased. The vehicle numbers and traffic intensity had boomed since 1991. The trend in the intensities increase continued in 2002 but only outside the city centre. In the last 4 years the increase rate has slowed down compared to the first half of the 90s. The motor traffic boom in Prague in the 90s had many negative effects, some of which have lasted until the present day, e.g. overloaded road network, frequent traffic congestions, decrease of the difference between peak and off-peak hours, crossroads capacities overdraft, etc. One of the most serious negative effects of the described development is not only the fact that the motor traffic is blocked but also city public transport operation is blocked unless this type of transport is significantly preferred. The article carries accurate statistical data and is supplemented with tables and graphs.

Media Info

  • Pagination: 131-5
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193433
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Transport Research Centre (CDV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:10PM