Schadstoffbelastung von Strassenbegleitgruen. II. Gehalte des Falllaubs an Schwermetallen (Cd, Cr, Cu, Hg, Ni, Pb, Pt, Zn)

Im Rahmen eines Forschungsauftrages wurde die Schwermetall-Belastung (Cd, Cr, Cu, Hg, Ni, Pb, Pt, Zn) von Falllaub des Strassenbegleitgruens und der Einfluss der Verkehrsdichte (0 bis 138.000 Pkw-Einheiten/24 h) sowie der Baumart darauf untersucht. Grenzverkehrsstaerken, ab denen Falllaub sich aufgrund zu hoher Schwermetallgehalte nicht mehr als Ausgangsmaterial zur Kompostherstellung eignet, liessen sich letztlich nicht ermitteln. Zum einen wurde in keinem Fall ein signifikanter Einfluss des Verkehrsaufkommens auf die Schwermetall-Gehalte des Falllaubs festgestellt. Zum zweiten wurden die aus der RAL GZ 251 abgeleiteten Schwermetall-Grenzwerte nur von einzelnen Proben ueberschritten: bei den 420 ermittelten Schwermetallgehalten wurde insgesamt 22 mal ein Grenzwert ueberschritten, das heisst insgesamt bei 5,2 Prozent der Faelle. Dabei fiel das Laub von Pappeln im Vergleich zu dem von Linde und Ahorn durch 10 bis 20-fach hoehere Gehalte an Cd und Zn auf. Eine Ablehnung des hier untersuchten Falllaubs als Ausgangsmaterial fuer die Kompostherstellung aufgrund einer zu hohen Schwermetall-Belastung, liess sich anhand der erhobenen Daten nicht begruenden. Allerdings sollte, aufgrund der hohen Cd- und Zn-Belastung des Pappellaubs, dessen mengenmaessiger Anteil an einer Falllaubsammlung weniger als 1/3 betragen. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 410-3
  • Serial:
    • MUELL UND ABFALL
    • Volume: 35
    • Issue Number: 8
    • Publisher: ERICH SCHMIDT VERLAG
    • ISSN: 0027-2957

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193381
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:09PM