Die Oesterreichische Wegekostenrechnung unter der unternehmerischen Zielsetzung einer Infrastrukturgesellschaft

1990 wurde vom oesterreichischen Bundesministerium fuer wirtschaftliche Angelegenheit eine erste umfassende Wegekostenrechnung fuer die Strasse in Auftrag gegeben. Sie beinhaltet eine Ressourcenverbrauchsrechnung der Verkehrsinfrastruktur und ihres Umfeldes sowie ihre Anlastung an die Verkehrsbenutzer. Es wird einleitend behandelt, welche wesentlichen Veraenderungen seit Bearbeitung der Oesterreichischen Strassenrechnung eingetreten sind und wie die Aktualisierung der Strassenrechnung heute aussieht. Im Beitrag wird speziell auf die grundsaetzliche Methodik und die wichtigsten Ergebnisse der Wegekostenrechnung 2000 sowie die Anwendung auf eine Infrastrukturgesellschaft in Oesterreich eingegangen. Ferner wird ihre Anwendung auf die Mautberechnung betrachtet. Beitrag zum 35. Verkehrswissenschaftlichen Seminar "Investitionsentscheidungen und Kostenmanagement in Netzindustrien" der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e.V. am 1. und 2. Oktober 2002 in Freiburg im Breisgau. Siehe auch Gesamtaufnahme des Seminars, ITRD-Nummer D352157.

  • Authors:
    • HERRY, M
    • SEDLACEK, N
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193341
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:09PM