Kraftstoffbetriebene Heizgeraete fuer das Waermemanagement in Fahrzeugen

Eine ungenuegende Erwaermung der Fahrgastkabine ist die fuehlbare Konsequenz wirkungsgradoptimierter Dieselmotoren. Grundsaetzlich gilt: je kleiner das Verhaeltnis Motorleistung zu Kabinengroesse, desto groesser das Waermedefizit. Besonders eklatant wird das Defizit in der Fahrzeugklasse der Kleinwagen und Vans. Ein weiterer Aspekt ist die deutliche Verschlechterung wesentlicher Motor-Kenndaten in der Kaltstart- und Warmlaufphase. Vorgestellt werden kraftstoffbetriebene Heizgeraete von Eberspaecher. Diese Heizgeraete stellen mit ihrem Wirkungsgrad von rund 80 Prozent die effektivste Loesung der Waermeerzeugung waehrend der Kaltstart- und Warmlaufphase dar. Alle anderen Arten der Waermeerzeugung, wie Viskoheizung, Retarderbetrieb Klimakompressor, elektrische Beheizung etc.) bedienen sich der Wellenleistung des Motors und haben, bezogen auf den Kraftstoffeinsatz, einen um den Faktor 3 bis 4 schlechteren Wirkungsgrad. Der schadstofffreie und geruchsfreie Betrieb von kraftstoffbetriebenen Heizgeraeten wird durch den Einsatz eines geraetespezifischen Abgaskatalysators erreicht.

  • Authors:
    • LINDL, B
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01193140
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:05PM