Bis zu welchem Ausmass kann Lachen in einem Driver Improvement-Kurs akzeptiert werden?

To what extent is laughter acceptable in a Driver Improvement Course?

Nach dem von Viktor E. Frankl stammenden Motto, dass es am allervernuenftigsten ist, nicht allzu vernuenftig sein zu wollen, wird die Bedeutung des Lachens fuer den Erfolg von Driver Improvement-Kursen behandelt. Da Lachen angeboren ist, haben alle Menschen Erfahrungen mit dieser Gefuehlsaeusserung. Es kann benutzt werden, um Prozesse und Inhalte von Gruppenarbeit positiv zu beeinflussen. Lachen wirkt karthatisch, aktiviert Ressourcen und ist eine Moeglichkeit, auf alternative Weise Probleme anzusprechen. Wenn Kursleiter lachen koennen, werden auch die Kursteilnehmer lachen. Je intensiver und spontaner das Lachen ist, desto besser ist es fuer die emotionale Katharsis der einzelnen Teilnehmer und fuer die Entwicklung und Stuetzung des Gruppenzusammenhalts, ohne den eine Gruppe wie ein Koerper ohne Leben ist. Humor ist auch fuer die psychische Hygiene des Kursleiters von Vorteil. Dagegen ist Albernheit selten wirksam. Witzige und humorvolle Kommentare erreicht man durch Ueberraschung, mit Absurditaet, Uebertreibung, Untertreibung oder Wortspielen. Kursleiter muessen immer auf das verbale und nonverbale Feedback in der Gruppe achten und versuchen, eine Balance zwischen lustigen, entspannten und ernsten Kursphasen herzustellen. Zur Gesamtaufnahme siehe ITRD D346886. (KfV/A)

  • Authors:
    • MEIER-FAUST, T
  • Publication Date: 2002

Language

  • English

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192958
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:01PM