Praxiserprobung von Walzasphalten mit verbesserter Verdichtbarkeit in der Strassenerhaltung / Compactibility improved Hot Mix Asphalt (SMA and Asphalt Binder Course) - field application in rehabilitation of concrete pavements in combination with bituminous Stress Absorbing Membrane Interlayer (SAMI)

Eine SAMI-Bauweise wurde bei der Erneuerung der Landesstrasse L 303, Ortsverbindung Tasdorf-Eggersdorf, auf Basis vorheriger erfolgreicher Tests auf der B166 in Schwedt angewandt. Eine Betonfahrbahn und eine Pflasterbefestigung wurden nach Verlegung der SAMI-Schicht mit 4 cm beziehungsweise 8 cm Asphaltbinder und 4 cm Splittmastixasphalt ueberbaut. Neben der Erprobung der SAMI-Bauweise bei der hoehensparenden Ueberbauung von Beton- und Pflasterstrassen wurde zur Verbesserung der Verdichtbarkeit bei unguenstigen Witterungsverhaeltnissen das Additiv Asphaltan B dem Bitumen 50/70 der Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht zugesetzt. Im Vergleich zu dem in anderen Bauabschnitten eingesetzten polymermodifizierten Bitumen (PmB 45 A) zeigte sich eine wesentliche Verbesserung der Verdichtbarkeit. Besonders grosse Unterschiede waren bei der Splittmastixasphaltdeckschicht vorhanden. Bei der Variante mit PmB 45 A wurde ein mittlerer Verdichtungsgrad von nur 95,3 Prozent und ein Hohlraumgehalt von 8,6 Volumen-Prozent festgestellt. Dagegen war bei den mit Asphaltan modifizierten Varianten ein mittlerer Verdichtungsgrad von 98,9 Prozent und ein Hohlraumgehalt von 4,1 Volumen-Prozent festgestellt worden. Langzeitbeobachtungen zur Feststellung der Bewaehrung der angewandten SAMI-Bauweisen sind vorgesehen. ABSTRACT IN ENGLISH: Due to former successful experience in application of Stress Absorbing Membrane Interlayer (SAMI) at road test section B 166 in Schwedt (up to now no reflection cracking occurred over 5 years), an analogous method has been used for pavement rehabilitation of the regional road "L 303, Tasdorf-Eggersdorf", also located in Brandenburg area. A SAMI course was applied on the existing old cement concrete and cobble stone pavements and then covered with 4 cm (respectively 8 cm) asphalt binder course and 4 cm SMA surface course. In parallel to SAMI application for this in thickness reduced overlays, to the both mentioned hot asphalt mixes (using Bitumen 50/70), the waxy agent "Asphaltan B" was added for plastifying HMA with the aim to facilitate roller compaction under non-optimal weather conditions. Compared with asphalt mixes without "Asphaltan B" using a polymer modified binder (PmB 45 A, after German regulations TL PmB), the plastifying agent lead to an essential improved compactibility of the hot mix. The degree of compaction was used as indicator for compactibility. A clear differentiation was found for the both mix variants of SMA: For the compacted SMA layer with PmB 45 A (without "Asphaltan A") a mean of 95.3 per cent for the compaction degree corresponding with 8.6 volume-per cent air voids was found. The SMA variant using Bitumen 50/70 with addition of "Asphaltan A" yielded a mean of 98.9 per cent compaction degree and an air void content of 4,1 volume-pecent. Long term monitoring of the test sections will provide information on the performance of SAMI-tacked overlays and "Asphaltan"-modified HMA. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • GROSSHANS, D
    • RETZLAFF, E
    • SPORNBERGER, K
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 210-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192936
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:01PM