Erfassung des Verkehrsverhaltens mittels Mobilfunktechnik: Konzept, Validitaet und Akzeptanz eines neuen Erhebungsverfahrens

Neben der reinen Sprachuebermittlung und dem Versenden und Empfangen von Kurznachrichten ergibt sich beim Mobiltelefon eine Reihe weiterer Anwendungsmoeglichkeiten aus der Tatsache, dass der Standort des eingeschalteten Geraetes jederzeit bekannt ist und somit beispielsweise Ortsveraenderungen von Personen automatisch erfasst werden koennen. In der Dissertation wird der Einsatz eines auf der Mobilfunktechnik basierenden Verfahrens zur Erhebung individuellen Verkehrsverhaltens vorgestellt und hinsichtlich seiner Eignung im Vergleich zu den bisher bekannten schriftlichen und muendlichen Erhebungsverfahren untersucht. Als Ortungs- und Befragungsinstrument wird ein handelsuebliches Mobiltelefon mit speziell programmierter SIM-Karte eingesetzt. Mit Hilfe umfangreicher empirischer Untersuchungen konnte die Validitaet des neuen Erhebungsverfahrens und dessen Akzeptanz durch die Bevoelkerung nachgewiesen werden. Die Hoffnung auf eine Kostenreduktion gegenueber den traditionellen Erhebungsverfahren erfuellte sich nur zum Teil, wie anhand mehrerer Kalkulationsbeispiele gezeigt werden konnte. Die Dissertation beruht auf Arbeiten zum Forschungsprojekt "TeleTravel System (TTS) - Telematiksystem zur automatischen Erfassung des Verkehrsverhaltens". Waehrend dort insbesondere auch die Technik des Instrumentariums im Vordergrund stand, lag der Schwerpunkt der Dissertation auf der Erprobung des Systems und auf der Entwicklung von Empfehlungen fuer dessen Einsatz, wie beispielsweise zur Stichprobenplanung.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192930
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • ISBN: 3-8322-0954-9
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:01PM