Chancen und Risiken fuer den Strassengueterverkehr

Mit der EU-Erweiterung werden eine Reihe von Herausforderungen auf die deutsche Transportwirtschaft zukommen. Stichwoerter sind dazu: Transitprobleme, Verkehrsbelastung, Herausforderung fuer Verkehrspolitik und Volkswirtschaft, Infrastrukturengpaesse etc. Diesen stehen auf der anderen Seite jedoch auch Chancen gegenueber, wie der Wegfall von Grenzhindernissen etc. Die EU-Erweiterung in 2004 stellt unbestritten eine grosse Herausforderung fuer das mittelstaendische deutsche Transportwesen dar. Sie erfordert je nach betriebsindividueller Ausgangssituation unterschiedliche unternehmerische Strategien. Diese koennen jedoch nur dann erfolgreich sein, wenn es auch der Politik gelingt, auf dem deutlich groesseren Binnenmarkt auch faire Rahmenbedingungen fuer die Unternehmen zu schaffen. Anhand von vier Beispielen wird gezeigt, wie sich das Transportgewerbe auf die Chancen und Risiken des erweiterten Binnenmarktes vorbereitet (hat). Beitrag zum 1. Europaeischen Verkehrskongress "Verkehrspolitische und verkehrswirtschaftliche Strategien der EU-Erweiterung" der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft, 7. und 8. November 2002 in Berlin. Siehe auch Gesamtaufnahme, ITRD-Nummer D351905.

  • Authors:
    • ZOBEL, A
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192744
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:57PM