Von MOSAIC zu MOST oder vom Konzept zur Umsetzung. Die Weiterentwicklung des Mobilitaetsmanagements auf europaeischer Ebene

Im Rahmen des EU-Projektes MOST (MObility Management STrategies for the next Decades, 2000-2002) hat ein Konsortium von circa 40 europaeischen Partnern neue Anwendungsfelder des Mobilitaetsmanagements untersucht. Ein weiteres Interesse der Europaeischen Kommission (Generaldirektion Energie und Verkehr, DG TREN) war die Entwicklung von Handlungsleitfaeden und Bausteinen (Toolkits) fuer ein begleitendes Monitoring und fuer die Bewertung von Effekten von Mobilitaetsmanagement. Das Institut fuer Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB) war massgeblich an diesem Arbeitspaket beteiligt. Die entwickelten "Toolkits" ("Implementation Toolkit" und 'Monitoring and Evaluation Toolkit') wurden von den Projektpartnem in der Praxis angewendet. Das Monitoring and Evaluation Toolkit wurde nach Abschluss des Projektes als allgemein gueltiger Leitfaden herausgegeben. Weitere Aufgaben des ISB waren die Leitung des Arbeitspaketes 1 "Conceptual Framework" sowie die Betreuung des Anwendungsbereiches (Cluster) "Mobility Management for Site-Development" mit Partnem aus Deutschland, Spanien, Schweden und Tschechien. (A)

  • Authors:
    • FINKE, T
    • WITTE, A
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 107-16
  • Serial:
    • Stadt Region Land (SRL)
    • Issue Number: 74
    • Publisher: RWTH Aachen, Lehrstuhl und Institut fuer Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB)

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192456
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:51PM