Wie koennen Mobilitaetszentralen langfristig finanziert werden?

Zurzeit existieren rund 40 Mobilitaetszentralen in Deutschland, weitere sind in der Planung. Nach wie vor stellt sich die Frage, inwieweit Mobilitaetsberatung und Mobilitaetsdienstleistungen als oeffentliche Aufgaben verstanden werden. Hieraus leiten sich die Einsatzmoeglichkeiten finanzieller Zuschuesse von Bund, Laendern, Gemeinden und der EU ab. In Zeiten knapper oeffentlicher Kassen stellt sich jedoch auch die Frage, ob Mobilitaetszentralen in der Lage sein koennen, Finanzierungsmodelle zu ermitteln und einzusetzen, die eine groessere Unabhaengigkeit von oeffentlichen Zuschuessen ermoeglichen. Diese Fragen waren Gegenstand des Seminars "Mobilitaetszentralen als Beitrag zum umweltschonenden Verkehr - sind sie langfristig finanzierbar?, das im Dezember 2002 in Wuerzburg stattfand. Es wird auf wesentliche inhaltliche Aspekte dazu eingegangen. Dazu werden auch heutige Betreiber- und Finanzierungsmodelle skizziert und Perspektiven behandelt, wie die Rentabilitaet von Mobilitaetszentralen verbessert werden kann.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 4-10
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192250
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 3:02PM