Beitrag zum Tragverhalten von Verpresspfaehlen mit kleinem Durchmesser unter axialer zyklischer Belastung

In der vorliegenden Promotionsschrift wird das Tragverhalten von Verpresspfaehlen mit kleinem Durchmesser (DIN 4128) unter zyklischer axialer Belastung behandelt. Mehrere langjaehrige Forschungsarbeiten sind darin enthalten. In einer Versuchsgrube wurden unter anderem Grossversuche mit 5 m langen Pfaehlen mit 130 mm Durchmesser bei knapp mitteldichter Lagerung eines Sandes mit bis zu 200.000 Lastwechseln durchgefuehrt. Die Ergebnisse zeigen, dass die zyklische Belastbarkeit wesentlich geringer ist als diejenige bei konstanter Belastung. Fuer die untersuchten Bedingungen wurde ein Sicherheitskonzept entwickelt, das auf der Grundlage von statischen Probebelastungen zu zulaessigen Lastspannen in Abhaengigkeit von der Zahl der angestrebten Lastwechsel fuehrt. Es wird gezeigt, dass die Schwell- und Wechselbelastungsversuche aehnlich wie Kriechversuche ausgewertet werden koennen. Damit ergibt sich die Moeglichkeit, Prognoseberechnungen fuer Verschiebungswege durchzufuehren. Die Ableitung von Verschiebungen unter zyklischer Belastung auf Grund von statischen Probebelastungen wird so ermoeglicht. Insgesamt wurden durch die Versuche grundlegende Erkenntnisse zum Verhalten von Verpresspfaehlen mit kleinem Durchmesser unter zyklischer Belastung gewonnen. Diese finden inzwischen ihren Niederschlag in der Normungsarbeit, insbesondere in E DIN 1054.

  • Authors:
    • SCHWARZ, P
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01192097
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:59PM