Fahrerassistenzsysteme: Neue Technik - neue Rechtsfragen?

Fahrerassistenzsysteme sind seit Mitte der 90er Jahre breiter bekannt. Dies haengt unter anderem mit dem zunehmenden Interesse an der Telematik, der Sensorik und im weiteren Sinne dem dadurch sensibilisierten Interesse an einer sicheren, wirtschaftlichen und zum Teil auch komfortableren Fahrzeugfuehrung zusammen. Das Ziel des Einsatzes der Fahrerassistenzsysteme ist die Erhoehung der Sicherheit sowie die Erleichterung und Verbesserung der Bedienung des Kraftfahrzeuges. Nach Vorstellung der drei Typen von Fahrerassistenzsystemen wird auf damit verbundene Rechtsfragen eingegangen. Diese betreffen zunaechst die Haftung des Halters und des Fahrers. Danach werden versicherungsrechtliche Aspekte aufgegriffen. Anschliessend werden die Produkthaftung, die Produzentenhaftung sowie Zulassungsfragen diskutiert.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191918
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:56PM