Merkblatt fuer Kaltrecycling in situ im Strassenoberbau - M KRC (Ausgabe 2002)

Das neue Merkblatt beschreibt die Anwendung und Ausfuehrung von Verfahren zur vollstaendigen Verwertung von Strassenausbaustoffen auf der Baustelle im Kalteinbau unter Zugabe von Bindemitteln im Sinne des Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetzes. Damit sollen Materialtransporte eingespart werden, die Verwertungsmengen von Strassenausbaustoffen erhoeht und die Ressourcen natuerlicher Mineralstoffe und Deponieraum geschont werden. Im Kaltrecycling-Verfahren koennen gebundene und/oder ungebundene Oberbauschichten einer Strassenbefestigung aufbereitet und verwertet werden. Dabei entstehen Tragschichten, deren Eigenschaften im Wesentlichen von der Art der eingesetzten Bindemittel und der Zusammensetzung des Kaltrecycling-Gemisches abhaengen. Das Merkblatt enthaelt unter anderem Baugrundsaetze, Anforderungen an die Baustoffe und Baustoffgemische und an die Bauausfuehrung. Darueber hinaus werden die erforderlichen Pruefungen beschrieben sowie Hinweise fuer Abnahme, Gewaehrleistung und Abrechnung gegeben. Der Anhang enthaelt Anwendungsbeispiele und Muster fuer Pruefungen.

  • Corporate Authors:

    FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN E. V.

    KONRAD-ADENAUER-STR. 13
    KOELN,   DEUTSCHLAND BR  D-50996
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 131S
  • Serial:
    • Issue Number: 636

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191810
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:54PM