Empfehlungen fuer das Sicherheitsaudit von Strassen - ESAS

In Deutschland sind die Belange der Verkehrssicherheit von Strassen in dem geltenden Technischen Regelwerk enthalten. Dennoch werden immer wieder Strassenbaumassnahmen geplant und realisiert, bei denen die Moeglichkeiten verkehrssicherer Gestaltung nach dem Stand der Technik nicht ausgeschoepft wurden. Das kann auch eine Folge der Abwaegung von unterschiedlich gerichteten Belangen sein. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse finden zudem erst mit Zeitverzug Eingang in das Technische Regelwerk. Im Ausland wurden "Road Safety Audits" entwickelt, die Sicherheitsmaengel bei Planung und Entwurf der Strassen vermeiden sollen. Sicherheitsaudits fuer Strassen sollten in Deutschland kuenftig in den Phasen Vorplanung, Vorentwurf, Ausfuehrungsentwurf und Verkehrsfreigabe durchgefuehrt werden. Die Auditierung sollte jeweils vor den Sichtvermerken, Genehmigungen und Beschluessen erfolgen. Die "Empfehlungen fuer ein Sicherheitsaudit fuer Strassen in Deutschland" (ESAS), die bereits bei zahlreichen Pilotaudits erprobt und fortentwickelt wurden, beinhalten die Abschnitte Ziel und Definition des Sicherheitsaudits, typische Sicherheitsdefizite, Auditphasen, Projektabgrenzung fuer das Sicherheitsaudit, Auditprozess, Auditdurchfuehrung, Auditoren und Haftung. Im Anhang sind Angaben zu typischen Auffaelligkeiten im Unfallgeschehen, Checklisten fuer Autobahnen, Landstrassen, Hauptverkehrsstrassen und Erschliessungsstrassen sowie Beispiele fuer Auditberichte enthalten. Die Checklisten sollen als Hilfsmittel bei der Auditierung dienen; sie koennen auch vom Planer kuenftiger Strassenverkehrsanlagen zur Eigenkontrolle verwendet werden. Anforderungen an die kuenftigen Auditoren betreffen einerseits ihre fachliche Qualifikation und andererseits ihre Unabhaengigkeit. Das Sicherheitsaudit soll nun durch die Strassenbauverwaltungen der Laender und Kommunen angewendet werden. Dabei ist das Sicherheitsaudit als Bestandteil eines zukuenftigen umfassenden Qualitaetsmanagements fuer Strassen zu sehen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191796
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:53PM